Schlagwörter

Auch in diesem Jahr wurde vom Erlebnisbad Pyrmonter Welle wieder das traditionelle Totenkopfschwimmen angeboten. Also fuhren Nadine, Philine und ich in die Kurstadt.
Da wir beide schon Gold hatten entschieden wir uns für Silber. Dafür muss man 90 Minuten schwimmen.
Zuerst schwamm Nadine. Derweil kümmerte ich mich um Philine.
Nachdem Nadine fertig war stieg ich ins völlig überfüllte Becken. Ich schwamm gut 88 Minuten. Bei der letzten Kehre bekam ich ein Krampf im Bein. Ich könnte ihn glücklicherweise im Wasser lösen. So schaffte ich noch die 90 Minuten voll.
Zur Urkunde und zum Abzeichen bekamen wir dieses Jahr je einen Rucksack geschenkt.

Advertisements