Schlagwörter

Auch in diesem Jahr wollten Michael Blume und ich den Frühstückslauf zur Einstimmung auf den Berlin Marathon mitnehmen. 

Foto: Michael Blume

  

Am Start bei Schloss Charlottenburg traf ich wieder zufällig auf Jörn Vorwahl (Hannover 96) und seine Freundin Kerstin. Ich hatte ein Déjà-vu. Das hielt aber nur kurz an. Kurz darauf stieg nämlich neben mir Haile Gebrselassie aus einem weißen BMW aus. Er stand da vielleicht ein paar Sekunden, dann war er schon von einer Menschentraube umgeben.

Die Strecke führte uns wieder vom Schloss ins Olympiastadion. Obwohl wir hier letztes Jahr schon gelaufen sind hatte der Einlauf der Athleten ins Stadion nichts von seinem Reiz verloren.

Wir frühstückten einen kleinen Snack und fuhren weiter zur Marathon Messe. Dieses Jahr waren die Sicherheitsvorkehrungen wegen Dem Attentat beim Boston Marathon verschärft worden. Jeder Teilnehmer müsste seine Startunterlagen persönlich abholen und bekam ein Armband um, welches er bis zum Zieleinlauf umbehalten sollte. Was das an Sicherheit schaffen sollte bleibt mir schleierhaft. Lediglich ein weitergeben des Startplatzes wird so erschwert.

Foto: Michael Blume

Advertisements