Der 2. Moonlight Marathon in der Bordenauer Feldmark war für mich schon ziemlich gegensätzlich zum Debüt im August.
Damals starteten wir im hellen. Heute war es gleich stockdunkel. Ich hatte keine Fahrradbegleitung. Und ich war nur für den Halbmarathon gemeldet.
Was sich aber nicht geändert hat war das familiäre Flair dieser Veranstaltung. Und so kam es, dass ich den ganzen Lauf in Begleitung lief. Danilo Striegler lief sowieso die ganze Zeit bei mir. Eine ganze Weile lief Brigitte Eberle bei uns mit, oder wir bei ihr. Wie man es nimmt. Die letzten Kilometer liefen wir mit Heiner Schütte zusammen und plauderten über seinen Schloss-Marienburg-Marathon. Eigentlich schade, dass Danilo und ich dann auch bald am Wendepunkt umdrehen mussten. Aber wir liefen ja nur die Hälfte.
Vom Ziel gingen wir zum Verpflegungspunkt, wo wir unsere Medaillen bekamen. Wir verabschiedeten uns und fuhren gleich heimwärts. Morgen steht ja schon der nächste Lauf auf dem Zettel.

Advertisements